Die Bedeutung der LED-Beleuchtung für die Notbeleuchtung

Die Bedeutung der LED-Beleuchtung für die Notbeleuchtung

Die Notbeleuchtung ist ein wichtiger Bestandteil jedes gewerblichen oder industriellen Sicherheitssystems. Für die Beleuchtung werden verschiedene Schaltkreise und Geräte verwendet, unter denen LED-Leuchten verschiedener Typen und Anwendungen eine wichtige Rolle spielen.

Vorteile von LED-Notbeleuchtungsgeräten

LED-Notlichtleuchten als Teil des Notbeleuchtungssystems bieten viele Vorteile:

  • Kostenwirksamkeit;
  • Lange Nutzungsdauer;
  • Widerstand gegen negative Einflüsse von außen;
  • Sicherheit;
  • Flackerfreier, geräuschloser Betrieb.

Der Stromverbrauch dieser Leuchten ist minimal, etwa 10 Mal niedriger als der von Standardlampen. Dies ermöglicht den Einsatz von Dauerstromkreisen, die mehr Sicherheit bei geringerem Stromverbrauch bieten. Mit batteriebetriebenen Lampen lassen sich die Gesamtkosten senken.

Die Lebenserwartung von LED-Lampen ist sehr hoch: 50-100.000 Stunden Dauerlicht für Notbeleuchtungssysteme. Anders als herkömmliche Lampen erlöschen LED-Lampen nicht sofort, sondern beginnen zu altern, d. h. das Licht wird allmählich schwächer, so dass die Lampen rechtzeitig ausgetauscht werden können. Die lange Lebensdauer wirkt sich auch positiv auf die Gesamtkosten für die Instandhaltung des Systems aus.

LED-Leuchten sind resistent gegen äußere mechanische Einwirkungen, Belastungen und Temperaturschwankungen. Für die Notbeleuchtung werden stoßfeste Modelle mit robusten Gehäusen und Abdeckungen, Staub- und Feuchtigkeitsschutz verwendet. Es sei auf die erhöhte Sicherheit von LED-Leuchten hingewiesen, die selbst bei Zerstörung keine Verletzungen verursachen.

Notbeleuchtungssystem

Die Hauptaufgaben eines Notbeleuchtungssystems sind folgende

  • Wiederherstellung des Lichts im Falle eines Stromausfalls;
  • eine Evakuierung oder ein sicheres Abschalten in einer Notsituation zu gewährleisten.

LED-Notbeleuchtungssysteme sind aus einer Reihe von Gründen die beste Wahl. Sie liefern einen hellen, gleichmäßigen Lichtstrom in der gewünschten Farbe und sind auch bei starkem Rauch gut sichtbar. LED-Notbeleuchtungssysteme sind aus einer Reihe von Gründen unverzichtbar:

  • Einsparung des Energieverbrauchs;
  • Vielseitigkeit, Verwendbarkeit für Beschallungsanlagen, Signal- und Notausgangsschilder, als Zusatzbeleuchtung;
  • Regulierung des Leuchtdichtepegels;
  • Kompaktheit, Widerstandsfähigkeit gegen negative externe Faktoren.
  • Die Notbeleuchtung mit LED-Systemen kann mit Hilfe der folgenden Schemata realisiert werden

Dauerhafte Programme. Diese Beleuchtung ist Tag und Nacht in Betrieb, wird normalerweise über das Stromnetz betrieben und in Notfällen oder Notsituationen auf Batteriebetrieb umgestellt.

Nicht permanente Schaltung. In diesem Fall besteht die Notbeleuchtung aus Hauptgruppenlampen, die ständig in Betrieb sind, und Notleuchten, die nur bei Bedarf eingeschaltet werden.

Kombinationsschema. Diese Art von Beleuchtung wird nur mit internen Batterien betrieben und umfasst Schilder und Hinweisschilder für die Evakuierung und die Kennzeichnung von Notausgängen. Kann im Normalbetrieb auf niedriger Stufe betrieben werden, in Notfällen auf höherer Stufe.

Zentralisierte Anordnung. Es handelt sich um batteriebetriebene Notleuchten, die von einem gemeinsamen System für die Grundbeleuchtung im Betrieb gespeist werden.

Die LED-Notleuchte ist die beste Option für Notbeleuchtungssysteme. Es wird empfohlen, Modelle mit zusätzlicher Batterieleistung zu wählen, was die Zuverlässigkeit des Systems erhöht und seine Abhängigkeit von der zentralen Stromversorgung verringert. Selbst wenn die zentrale Stromversorgung ausfällt, wird die Notbeleuchtung schnell auf die Reservestromversorgung umgeschaltet, erfüllt ihre Funktionen und sorgt für die notwendige Helligkeit.